Fragen & Antworten

Wer hat Anspruch auf die kostenlose Testung?

Symptomfreie (kein Fieber, kein Husten, keine Erkältungssymptome, keine Atemnot) Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz in Deutschland.

Wie oft kann ich mich testen lassen?

Sie haben als symptomfreie Bürgerin und Bürger maximal einmal wöchentlich Anspruch auf einen Antigen-Schnelltest.

Was muss ich zur Testung mitbringen?

Bringen Sie zum Test einen gültigen Lichtbildausweis mit, der Ihre Identität bestätigt. Achten Sie in den Testräumlichkeiten auf die AHA-Regeln.
Bei online gebuchten Terminen ist die E-Mail mit der Anmeldebestätigung ausgedruckt mitzubringen oder auf dem Smartphone vorzuzeigen. Minderjährige benötigen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern.

Kommt es zu unerwünschten Ereignissen nach der Testung?

In seltenen Fällen kann es vereinzelt zu Nasenblutungen kommen.

Wann bekomme ich mein Ergebnis?

Der Abstrich dauert nur wenige Sekunden und das Ergebnis liegt innerhalb einer halben Stunde vor. Die Übermittlung des Ergebnisses findet per E-Mail statt.

Wie erfolgt die Ergebnisübermittlung?

Sie erhalten kurz nach Ihrem Test eine E-Mail mit dem Ergebnis. Auf Wunsch erhalten Sie zusätzlich ein PDF-Dokument, welches Ihr Ergebnis bestätigt.

Was passiert, wenn ich positiv getestet bin?

Wir sind per Gesetz dazu verpflichtet, bei positivem Testergebnis dieses an das zuständige Gesundheitsamt zu melden.
Wer einen positiven Test bekommt muss sich sofort in häusliche Isolation begeben und schnellstmöglich den Kontakt zum Hausarzt aufnehmen.

Was für einen Test führen wir durch?

Der kostenlose Antigen-Schnelltest ist ein sogenannter POC-Test (Point-of-Care). Der PCR-Test dauert deutlich länger bis zur Ergebnisstellung und darf nur unter bestimmten Voraussetzungen kostenlos durchgeführt werden.

Welche Aussagekraft hat dieser Test?

Der Test weist das akute Vorliegen des Coronavirus zum Zeitpunkt der Testung nach. Dieser Test schützt nicht vor einer Ansteckung und weist auch keine Antikörper nach (= kann nicht nachweisen, ob Sie zurückliegend bereits mit dem Coronavirus infiziert waren).

Gibt es falsche Testergebnisse?

Die eingesetzten Antigen-Schnelltests haben ein hohes Maß an Genauigkeit und Präzision. Sie weisen also bereits eine geringe Viruslast und nur eine Infektion mit dem Coronavirus nach. In wenigen Ausnahmefällen kann es dennoch zu einem falsch positiven oder falsch negativen Testergebnis kommen.

Wenn ich mich kurz nach einer erfolgten Corona-Impfung testen lasse, ist das Ergebnis dann positiv?

Nach derzeitigem wissenschaftlichen Stand ist auch nach kurz zuvor erfolgter Corona-Impfung kein positives Testergebnis zu erwarten.

Weitere Fragen?

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.
Telefon: 0800 808 82 83